A Foreign Buyer’s Guide to Acquisitions in Germany

How to address local stakeholders to get the deal done

Im vergangenen Jahr wurden deutlich mehr deutsche Unternehmen von ausländischen Käufern akquiriert als zuvor: Das Transaktionsvolumen hat sich gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. Die meisten ausländischen Käufer verfügen jedoch nur über begrenzte Erfahrungen auf dem deutschen Markt; und nicht immer sind die hiesigen Marktgegebenheiten für Außenstehende nachvollziehbar. Wer als Käufer in Deutschland erfolgreich sein will, sollte aber – wie in jedem anderen Land – die lokalen Unternehmensstrukturen sowie rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen und kulturelle Besonderheiten berücksichtigen.

Unser Team hat Erfahrungen mit den größten, komplexesten und herausforderndsten grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen in Deutschland zusammengefasst. Das Ergebnis ist ein Foreign Buyer’s Guide (Englisch), der beschreibt, mit wem, wann, wie und warum Käufer kommunizieren sollten, um eine Transaktion möglichst reibungslos zum Erfolg zu bringen.

 

Im Video erklärt Dr. Phoebe Kebbel, Managing Partner in Frankfurt, welche Stakeholdergruppen bei einer M&A-Transaktion in Deutschland besonders wichtig sind.

 

Für weitere Informationen und Insights können Sie jederzeit unsere M&A-Berater kontaktieren:

Europa/Nahost: pkebbel@heringschuppener.com; hpeucker@heringschuppener.com; ntacke@heringschuppener.com; faeth.birch@finsbury.com; simon.moyse@finsbury.com

Amerika: kal.goldberg@finsbury.com; winnie.lerner@finsbury.comjkrumholtz@gpg.com

Asien: ben.richardson@finsbury.com

Wenn Sie mehr über unseren Kapitalmarktbereich erfahren wollen, klicken Sie hier.