Corporate & Public Affairs

Wir beraten Unternehmen hinsichtlich der Auswirkungen politischer, gesellschaftlicher und ökonomischer Entwicklungen auf ihr Geschäftsmodell sowie bei der strategischen Positionierung im entsprechenden Kontext.

Dies schließt die Unterstützung bei der Wahrnehmung berechtigter Interessen ebenso ein wie die Analyse und die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die optimale organisatorische Aufstellung der Bereiche Governmental Relations und Corporate Affairs.
Gesellschaftliche Entwicklungen zwingen Unternehmen nicht nur zu einer permanenten Positionsbestimmung und ggf. Anpassung ihres Geschäftsmodells, sie bieten auch neue Chancen. Nur ein integrierter Stakeholder-Approach mit der vollständigen Identifizierung und konsistenten Ansprache aller am Unternehmenserfolg Beteiligten schafft eine solide Basis für nachhaltigen Erfolg.

Ein kontinuierliches Monitoring des politischen und regulatorischen Umfelds und die glaubwürdige Vertretung berechtigter Kundeninteressen sichern die „License to operate“ und eröffnen Wachstumsmöglichkeiten.

Ansprechpartner

Martin Bury Managing Partner
Arbeitet in Berlin
+49 30 59 00 46 911
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Martin Bury leitet den Geschäftsbereich Corporate Affairs & Public Strategies, der sich auf die strategische Beratung und Positionierung von Unternehmen sowie Stakeholder-Kommunikation im Zusammenhang mit Kapitalmarkttransaktionen fokussiert.

Der Banker und Betriebswirt gehörte dem Vorstand der Lehman Brothers Bankhaus AG in Frankfurt an und war als Managing Director in der European Investment Banking Division für die Coverage von Kunden aus dem Transport, Logistik, Infrastruktur und Public Sector verantwortlich. Zuvor war er Staatsminister für Europa und Staatsminister beim Bundeskanzler, von 1990 bis 2005 zudem Mitglied des Deutschen Bundestages.

Cor­po­rate / Pub­lic Af­fairs Stra­te­gy & Ad­vo­ca­cy

Wir analysieren den Einfluss des politischen, gesellschaftlichen und geschäftlichen Umfelds eines Unternehmens auf sein Geschäftsmodell und erarbeiten Handlungsoptionen, die potenzielle Risiken verringern und neue Chancen eröffnen.

Mehr anzeigen

Wir beraten Unternehmen bei der strategischen Positionierung im politischen und gesellschaftlichen Umfeld. Wir unterstützen sie zudem bei der glaubwürdigen Vertretung berechtigter Interessen gegenüber Politik, Regulierung und Öffentlichkeit auf den jeweiligen nationalen und europäischen Ebenen.

Im Rahmen einer Political & Regulatory Due Diligence liefern wir Kunden Analysen des politischen und regulatorischen Umfelds einer Transaktion oder Investitionsentscheidung.

Ansprechpartner

Martin Bury Managing Partner
Arbeitet in Berlin
+49 30 59 00 46 911
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Martin Bury leitet den Geschäftsbereich Corporate Affairs & Public Strategies, der sich auf die strategische Beratung und Positionierung von Unternehmen sowie Stakeholder-Kommunikation im Zusammenhang mit Kapitalmarkttransaktionen fokussiert.

Der Banker und Betriebswirt gehörte dem Vorstand der Lehman Brothers Bankhaus AG in Frankfurt an und war als Managing Director in der European Investment Banking Division für die Coverage von Kunden aus dem Transport, Logistik, Infrastruktur und Public Sector verantwortlich. Zuvor war er Staatsminister für Europa und Staatsminister beim Bundeskanzler, von 1990 bis 2005 zudem Mitglied des Deutschen Bundestages.
Henriette Peucker Partner
Arbeitet in Berlin, Brüssel
+4930590046912
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Henriette Peucker ist für den Geschäftsbereich Corporate Affairs & Public Strategies vom Berliner Büro aus tätig. Sie berät Unternehmen schwerpunktmäßig bei der strategischen Kommunikation mit Stakeholdern, insbesondere bei der Positionierung und Interessenvertretung im politischen Raum in Deutschland und der EU.

Vor ihrem Einstieg bei Hering Schuppener 2010 war Henriette Peucker Head of European Public Affairs der Gruppe Deutsche Börse. Von 1997 bis 2002 war sie im Investmentbanking bei Schroders und Citigroup in London tätig und davor in der französischen Politikberatung ESL&Network in Paris und Brüssel. Henriette Peucker hält ein Diplom des Institut d’Etudes Politiques de Paris.
Weniger anzeigen

Com­pe­ti­tion & Trade ca­ses

Ob es um die Analyse der Auswirkungen von M&A-Transaktionen, um Staatsbeihilfen, Handelsstreitigkeiten oder Kartelle geht – der Ausgang von Wettbewerbsverfahren der EU-Kommission und nationaler Wettbewerbsbehörden ist für die betroffenen Unternehmen und Branchen von überragender Bedeutung.

Mehr anzeigen

Wir unterstützen Unternehmen dabei, effiziente politische und kommunikative Strategien zu entwickeln, um sicherzustellen, dass der regulatorische Prozess in einem optimalen Kontext stattfindet.

Der Schwerpunkt kann dabei auf Industriepolitik, Verbraucherinteressen, Auswirkungen auf Beschäftigte und Regionen sowie auf die Europäische Union insgesamt liegen. Besondere Bedeutung kommt der politischen Dimension von Fusionskontrollverfahren bei großen und grenzüberschreitenden Transaktionen zu. Weiterhin gilt es im Rahmen von Anti-Dumping- und Anti-Subsidy-Verfahren faire Wettbewerbsbedingungen für unsere Kunden kommunikativ zu begleiten.

Auf nationaler Ebene entwickeln wir Strategien für die Kommunikation und Ansprache von Drittparteien im Zusammenhang mit Transaktionen, die unter dem Vorbehalt von Kartelluntersuchungen oder allgemein unter behördlichem Vorbehalt stehen. Das schließt auch AWG- und CFIUS-Unbedenklichkeitsbescheinigungen ein.

Ansprechpartner

Dr. Nikolaus Tacke Managing Director
Arbeitet in Brüssel
+32 2 894 4371
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Dr. Nikolaus Tacke ist Managing Director des Brüsseler Büros von Hering Schuppener und betreut Kunden in den Bereichen Corporate Affairs & Public Strategies. Zudem wurde er im November 2016 zum EU-Ausschussvorsitzenden der Britischen Handelskammer in Belgien gewählt. Vor seinem Wechsel zu Hering Schuppener im April 2016 war Tacke acht Jahre als Cheflobbyist der Coca-Cola Company in Brüssel tätig. In dieser Position war er verantwortlich für die Beziehungen zu den EU-Institutionen sowie für politische Analyse, Strategie und Kampagnen der Firma im Hinblick auf Regulierung, Gesetzgebung und gesellschaftliche Entwicklung. Nikolaus Tacke hat umfassende Kenntnis der EU-Institutionen und ihrer komplexen Strukturen, Prozesse und Dynamik, und weitreichende Erfahrung in EU-Politik und -Gesetzgebung in den Bereichen Gesundheit, Lebensmittelsicherheit, Verbraucherschutz, Umwelt, Steuern, Wettbewerb, Handel und Landwirtschaft. Er hat eine Reihe erfolgreicher Lobby- und Kommunikationskampagnen auf Industrieebene verantwortet, vielfach in Führungspositionen in Industrieverbänden wie der American Chamber of Commerce to the EU, dem europäischen Lebensmittelverband FoodDrinkEurope und dem Soft Drinks-Verband UNESDA, sowie auf der Basis von Firmenkoalitionen und ad-hoc-Allianzen. Vor seiner Arbeit für Coca-Cola war Tacke in der Public Affairs-Abteilung eines globalen Agrarunternehmens in Brüssel und als Leiter des Berliner Büros einer internationalen PR-Agentur tätig. Er ist promovierter Ägyptologe und hat eine Reihe von Büchern und Aufsätzen zur altägyptischen Sprache, Religion und Kunst publiziert.
Christoph Bertram Partner
Arbeitet in Berlin, Brüssel
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Christoph Bertram hat das Brüsseler Büro aufgebaut, sein Beratungsschwerpunkt in Deutschland und Europa liegt in der Begleitung von Unternehmen in Wettbewerbsverfahren und der Interessenvertretung in regulatorischen Prozessen. 

Zuvor war er mehrere Jahre im Politik- und NGO-Bereich tätig, unter anderem als Gründungsmitglied der Hertie School of Governance. Davor war er unter anderem Persönlicher Assistent von Lord Ralf Dahrendorf im House of Lords und arbeitete bei der ZEIT-Stiftung sowie bei Teach First. Christoph Bertram hat Europäisches Wettbewerbsrecht, Politikwissenschaften, VWL und Öffentliches Recht in Berkeley, York, Hamburg und in London an der LSE und am King’s College studiert.
Weniger anzeigen