Krise & Sondersituationen

In kritischen Situationen entscheidet das richtige Verhalten über die Zukunft eines Unternehmens. Die passende kommunikative Strategie hilft, die Reputation zu schützen und das Vertrauen in die Organisation zu stärken. Wir unterstützen Mandanten dabei, Risiken frühzeitig zu erkennen, zu bewerten und zu kontrollieren – und in der Krise die richtigen Botschaften nach innen und außen zu tragen.

Reputationsverluste durch kommunikativ schlecht abgewickelte Krisensituationen sind häufig immens: Fehlverhalten, Produktrückrufe, Restrukturierungen, Insolvenzen, Compliance-Probleme oder falscher Umgang mit dem öffentlichen Druck durch Gewerkschaften, NGOs oder Verbraucherverbände. Auch wenn einzelne Krisen überraschend kommen – wer Gefahrenpotenziale bereits im Vorfeld antizipiert und analysiert, kann Vorkehrungen treffen. Mit der richtigen Prävention in krisenfreien Zeiten werden im Falle eines Falles Imageschäden minimiert.

Wir unterstützen Unternehmen in Krisen und Sondersituationen durch gezielte und aktive Steuerung der Kommunikation gegenüber allen Stakeholdern. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir Botschaften, die Klarheit schaffen und die Perspektiven des Unternehmens aufzeigen. Um die Informationshoheit in erfolgskritischen Situationen zu bewahren und das Risiko stressbedingter Kommunikationsfehler zu reduzieren, entwickeln wir maßgeschneiderte Krisenpräventions- und -kommunikationskonzepte. Unser starkes und erfahrenes Beraterteam steht Ihnen bei der Krisenprävention sowie der Bewältigung von Krisen- und Veränderungssituationen zur Seite.

Ansprechpartner

Tina Mentner Managing Partner
Arbeitet in Düsseldorf
+49 211 430 79 217
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Tina Mentner leitet den Geschäftsbereich Sondersituationen bei Hering Schuppener. Sie entwickelt vom Standort Düsseldorf aus Kommunikationsstrategien für Krisen- und Veränderungssituationen mit einem Fokus auf Restrukturierungen und Insolvenzen. Seit ihrem Start 1999 hat sie weit über 100 Unternehmen bei der Prävention von oder im Umgang mit Krisen beraten. 

Auch vor ihrem Wechsel zu Hering Schuppener arbeitete Tina Mentner für eine große Kommunikationsberatung. Sie gehörte hier zum Beratungsteam, das den Börsengang der Deutschen Telekom begleitete. Tina Mentner hat an den Universitäten Bochum und München studiert. Sie hat einen M. A. in Kommunikationswissenschaften, VWL sowie Markt- und Organisationspsychologie.
Dirk von Manikowsky Partner
Arbeitet in Düsseldorf
+49 211 430 79 265
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Dirk von Manikowsky berät Unternehmen und Organisationen, die sich in herausfordernden Krisen- und Veränderungssituationen befinden. Schwerpunkte bilden dabei die kommunikative Begleitung straf- oder zivilrechtlicher Auseinandersetzungen, wie Kartell- oder Korruptionsverfahren, Compliance-Themen sowie Restrukturierungen. 

Bis 2011 leitete er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bankhauses Sal. Oppenheim jr. & Cie. und fungierte sechs Jahre als Pressesprecher der Gruppe in Köln und Luxemburg. Zuvor war er neun Jahre als Berater mit den Schwerpunkten Finanz- und Krisenkommunikation in Köln und Düsseldorf tätig. Dirk von Manikowsky hat Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Anglistik studiert.

Li­ti­ga­tion & Com­pli­an­ce Kom­mu­ni­ka­tion

In der Mediengesellschaft tritt neben die ordentliche Gerichtsbarkeit oft das Tribunal der öffentlichen Meinung — mit seinen eigenen Gesetzen. Sind Unternehmen in juristische Auseinandersetzungen involviert, ist eine gezielt gesteuerte Kommunikation nach innen und außen vor, während und nach der Auseinandersetzung von zentraler Bedeutung. So ist es möglich, die juristische Strategie zu unterstützen und Schäden an der Reputation des Mandanten zu vermeiden.

Mehr anzeigen

Eine besondere Herausforderung stellen tatsächliche oder vermeintliche Compliance-Fälle dar. Die Erfahrung zeigt: Ein Reputationsschaden für den betroffenen Mandanten kann gering gehalten werden, je früher Juristen und Kommunikationsberater kooperieren und konsistente Lösungsansätze erarbeiten. Präventiv: Bevor ein Fall bekannt wird, analysieren wir das Skandalisierungspotenzial, empfehlen eine maßgeschneiderte Gegenstrategie und adäquate Frühwarnsysteme. Aktiv: Wenn die Medien einen Skandal enthüllen, organisieren wir die Kommunikation — schnell und professionell. Reaktiv: Wenn nach einer Krise verlorenes Vertrauen wieder aufgebaut werden soll, unterstützen wir bei der Kommunikation der Compliance-Regeln nach innen und außen und helfen, Positivthemen wieder auf die Medienagenda zu setzen.

Eine effektive prozessbegleitende Öffentlichkeitsarbeit kann den möglichen negativen Einfluss von Gerichtsverfahren auf Geschäftsabläufe und -entwicklungen verhindern. Gleichzeitig trägt sie dazu bei, die Motivation der Mitarbeiter zu erhalten. Wir konzipieren Strategien, erarbeiten Maßnahmen und helfen bei der Ansprache der jeweils relevanten Zielgruppen. Denn: Prozesse, die vor Gericht gewonnen sind, dürfen nicht in der Öffentlichkeit „verloren“ werden.

Weniger anzeigen

Re­struk­tu­rie­rung und In­sol­venz

Wirtschaftliche Realität und Notwendigkeiten ändern sich. Unternehmen müssen nicht nur in Krisenzeiten ihre Strategien anpassen, um für nachhaltiges Wachstum zu sorgen und Arbeitsplätze zu sichern. Sie müssen verschiedene Anspruchsgruppen – Mitarbeiter, Kunden, Investoren, Gläubiger, Lieferanten, Medien, Gewerkschaften und Betriebsräte, Politiker – zielgerichtet und adäquat adressieren. Nur dann kann ein Neuanfang gelingen.

Mehr anzeigen

Im Zuge einer Restrukturierung oder sogar einer Insolvenz ist die Verunsicherung der verschiedenen Stakeholder hoch. Daher ist es von elementarer Bedeutung, zeitnah über die Lage zu informieren und allen Beteiligten – und den Medien – die wesentlichen Verfahrensschritte durch offene Kommunikation zu erläutern. Nur so schafft und erhält ein Unternehmen Vertrauen und wirkt einer dauerhaften Beschädigung seiner Reputation entgegen.

Wir beraten unsere Kunden – Unternehmen wie Insolvenzverwalter, Sanierungsmanagement oder Treuhänder – in dieser schwierigen Zeit und begleiten sie im gesamten Kommunikationsprozess, im Rahmen von Restrukturierungen, bei Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern oder mit den Gläubigern im Zuge von Insolvenzverfahren. Wir stehen für professionelle Inhalte und einen sicheren Prozess und entwickeln für unsere Kunden die maßgeschneiderte Kommunikation.

Weniger anzeigen

Kri­sen­prä­ven­tion

Kein Unternehmen kann es sich leisten, auf Krisenprävention zu verzichten. Krisen sind Ausnahmesituationen und können Reputation und Liquidität eines Unternehmens massiv schädigen. In Zeiten des Web 2.0 können sich selbst lokale Themen binnen weniger Minuten zu länderübergreifenden Krisen entwickeln.

Mehr anzeigen

Wir bieten systematische Maßnahmenkataloge in Form effizienter On- und Offline-Systematiken für die richtige Reaktion in klassischen Medien ebenso an wie für News- und Social Media-Kanäle. Damit ermöglichen wir es unseren Kunden, kritische Situationen rechtzeitig zu erkennen beziehungsweise einen bereits eingetretenen Ausnahmezustand möglichst schnell und erfolgreich zu managen.

Im Fokus steht die vernetzte Kommunikation aller Krisenmanager in Echtzeit. Unser Service vereint die Kerndisziplinen der Krisenkommunikation: die Krisenprävention auf der einen und das Krisenhandling auf der anderen Seite.

Weniger anzeigen

Leadership & Change Communications

Fusionen und Unternehmenszukäufe, strategische Neuausrichtung und Restrukturierung, Kulturwandel und digitale Transformation: Unternehmen befinden sich im permanenten Umbruch. Doch viele Veränderungsvorhaben scheitern – auch wenn sie betriebswirtschaftlich sinnvoll sind, zieht die Belegschaft nicht mit. Der Schlüssel zur Mobilisierung von Führungskräften und Mitarbeitern ist eine erfolgreiche Veränderungskommunikation.

Mehr anzeigen

Wirksame Veränderungskommunikation gibt Orientierung, indem sie alle wichtigen Fragen zum Change beantwortet – vom „Wozu“ bis zum „Wie“. Sie bringt die Anspruchsgruppen über Dialogformate miteinander ins Gespräch, um ihr Verständnis des Veränderungsvorhabens zu vertiefen und Widerstände abzubauen. Sie erzeugt Aufbruchsstimmung, indem sie Mitarbeiter und Führungskräfte in den Wandel einbezieht. Sie nutzt die Inspirationskraft von Geschichten und die Integrationskraft sozialer Medien.

Wir unterstützen Unternehmen bei der Gestaltung ihrer Veränderungskommunikation – von der Kommunikationsstrategie über zielgruppengerechte Inhalte bis hin zur Dramaturgie der Maßnahmen. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Führungskräfte als Multiplikatoren des Wandels. Wir stärken Führungskräfte in dieser Rolle.

Unsere Kunden profitieren von unserer Erfahrung in der Kommunikation vielfältiger Veränderungsprojekte. Mit unserem Wissen über Methoden und Tools, mit Präzision und Kreativität entwickeln wir Lösungen, die Veränderungen voranbringen.

Ansprechpartner

Katrin Häbel Managing Director
Arbeitet in Frankfurt am Main
+49 69 9218 7436
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Katrin Häbel arbeitet als Managing Director bei Hering Schuppener in Frankfurt am Main und ist dort im Bereich Corporate Communications tätig. Sie berät Kunden insbesondere in Krisen- und Veränderungssituationen und in allen Fragen der internen Kommunikation.

Katrin Häbel ist seit 2001 für das Unternehmen tätig. Sie studierte Publizistik, Germanistik, Amerikanistik und Journalismus an der Universität Mainz und der American University in Washington D.C.
Dr. Tatiana Belgorodski Director
Arbeitet in Frankfurt am Main
+49 69 9218 7438
[javascript protected email address]
vCard herunterladen
Dr. Tatiana Belgorodski ist Director bei Hering Schuppener in Frankfurt. Sie berät Kunden insbesondere in Krisen- und Veränderungssituationen mit einem Fokus auf die interne Kommunikation und Kulturwandel. Bevor sie 2006 zu Hering Schuppener wechselte, arbeitete Tatiana Belgorodski über fünf Jahre bei der Deutschen Bank im Bereich HR Kommunikation in Frankfurt und New York. Nach ihrem Studium der Amerikanistik und BWL an der Universität Göttingen absolvierte sie einen Executive MBA in „Communication and Leadership“ an der TU München und promovierte berufsbegleitend zum Thema „Storytelling in der internen Kommunikation” an der Universität Leipzig. Bei der Beratergruppe Neuwaldegg hat sie am Lehrgang „Kernkompetenz Change“ teilgenommen.
Weniger anzeigen