Wissenswertes

;

HERING SCHUPPENER Summer School – jetzt bewerben

Zur zweiten HERING SCHUPPENER Summer School laden wir ausgewählte Studierende (m/w) am 11.-12. Mai 2017 nach Frankfurt ein, um gemeinsam mit uns über die Herausforderungen der Unternehmenskommunikation im Zuge der unternehmerischen Transformation zu diskutieren.
Mehr erfahren
;

M&A-Ranking: Hering Schuppener bleibt Nummer 1 in Deutschland – Durch globale Partnerschaft mit Finsbury auch international mit Spitzenpositionen

Im ersten Jahr der strategischen Partnerschaft mit Finsbury konnte Hering Schuppener seine starke Position in den weltweiten M&A-Ranglisten weiter verbessern. 2016 war damit das bisher erfolgreichste Jahr seit Bestehen von Deutschlands führender strategischer Kommunikationsberatung. Es war das beste Jahr, seitdem der internationale Branchendienst mergermarket die Arbeit von Kommunikationsberatungen bei M&A-Transaktionen in Rankings erfasst.
Mehr erfahren
;

Der Wandel Washingtons: Perspektiven auf die Trump Regierung

Jetzt sind die Republikaner an der Reihe. Mit einer ehrgeizigen, aber vage formulierten Agenda zur radikalen Transformation einer über Jahrzehnte geübten Innen- und Außenpolitik, übernimmt Donald J. Trump die Kontrolle über die Hebel der Macht in Washington. Er ist der erste republikanische Präsident seit 1953, dessen Partei bei Amtsantritt beide Kammern des Kongresses kontrolliert. (Englischsprachiger Artikel)
Mehr erfahren
;

Strategiekommunikation: Wider die mediale Verkürzung

„Schon wieder wird unsere Konzernstrategie auf Sparziele verkürzt“. So lautet die typische Klage eines Kommunikationschefs. Statt der elaboriert dargestellten vier oder fünf Säulen finden sich in der Presse nur einzelne Aspekte wieder – neben Sparzielen typischerweise auch Portfoliomaßnahmen. Eine empirische Untersuchung von HERING SCHUPPENER Consulting zeigt: Man kann auch den anderen Strategiebausteinen zu größerer medialer Aufmerksamkeit verhelfen.
Mehr erfahren
;

Unterwegs in unbekannten Gewässern: Wie Unternehmen mit dem Brexit umgehen

Das Ergebnis des Referendums in Großbritannien bedeutet für die britische und europäische Politik und Wirtschaft unerforschtes Terrain. Noch nie zuvor hat ein Mitgliedsstaat Anlauf genommen, sich von der Europäischen Union abzunabeln. Und während Premierministerin Theresa May beharrt „Brexit heißt Brexit“, ist völlig unklar, wie die zukünftigen Handelsbeziehungen Großbritanniens mit Europa (und dem Rest der Welt) aussehen werden. (Englischsprachiger Artikel)
Mehr erfahren
;

Mind the Gap: Die Rolle der Politik in EU-Wettbewerbsverfahren und was das für Unternehmen bedeutet

Die richtungsweisende Entscheidung der Europäischen Kommission, Irland mit Verweis auf die EU-Beihilfevorschriften anzuweisen, 14,5 Mrd. $ unbezahlte Steuern von Apple Inc. zurückzufordern, hat Europas Wettbewerbshüter ins globale Rampenlicht gerückt. Von der Kontrolle von Fusionen und Übernahmen bis hin zur Prüfung von Vertriebsmodellen, Preisgestaltung und anderen Geschäftspraktiken, hat kein Politikbereich solch direkte und starke Auswirkungen auf die Geschäftswelt, wie die Regeln und Entscheidungen der Generaldirektion (GD) Wettbewerb. Mehr denn je spielen Interessen der öffentlichen Ordnung eine zentrale Rolle in Wettbewerbsfällen. Unternehmen benötigen daher einen deutlich strategischeren Ansatz. (Englischsprachiger Artikel)
Mehr erfahren